WOLFF & MÜLLER ENERGY
News 1 | 04/2024

7 Gründe, warum Ihr Unternehmen eine Nachhaltigkeitsstrategie braucht

Gesetzliche Verpflichtungen:

1. Corporate Sustainable Reporting Directive (CSRD)

CSRD, die EU-Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung verpflichtet Unternehmen zur Veröffentlichung von Nachhaltigkeitsberichten. Diese Berichte müssen quantitative sowie qualitative Daten aus über 1.000 Datenpunkten in den Bereichen Unternehmensführung (Goverance), Umwelt und Soziales umfassen. Die Informationen müssen im Lagebericht des Unternehmens inkludiert und durch einen Wirtschaftsprüfer im Rahmen des Jahresabschlusses geprüft werden.

2. Energieeffizienzgesetz (EnEfG)

Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wurde das Energieeffizienzgesetz (EnEfG) Ende November 2023 wirksam. Ziel dieses Gesetzes ist die Steigerung der Energieeffizienz in Deutschland, die Reduzierung des Primär- und Endenergieverbrauchs sowie die Erreichung der nationalen, europäischen und internationalen Energieeffizienzziele. Ab 2024 sind Behörden, Unternehmen und Rechenzentren gesetzlich dazu verpflichtet, Energieeinsparmaßnahmen zu ergreifen, um eine höhere Energieeffizienz zu erreichen. Dazu gehört die Einführung von Energiemanagementsystemen gemäß DIN EN ISO 50001 sowie die Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1. Unternehmen sind verpflichtet, die Erfassung der Abwärmequellen pro Anlage sowie die Bewertung der Möglichkeit zur Abwärmerückgewinnung durchzuführen. Die Informationen zur Abwärme müssen erstmals bis zum 01.07.2024 dem BAFA übermittelt werden und in den Folgejahren jeweils bis zum 31. März aktualisiert werden.

Forderungen Finanzmarkt:

3. EU-Taxonomie

Die Taxonomie-Verordnung wurde 2020 von der EU bekannt gegeben. Sie bildet einen zentralen Aspekt der Umsetzung der Ziele des EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums und der Verhinderung von Greenwashing. Die EU-Taxonomie bildet die Grundlage für die Nachhaltigkeitsklassifizierung, gibt vereinfacht gesprochen vor, was eine „nachhaltige Investition“ ist. Dadurch wurde ein EU-weites verbindliches Klassifizierungssystem für „grüne“ (ökologisch nachhaltige) Wirtschaftsaktivitäten im Bereich Umwelt und Klima geschaffen. Die EU-Klimaziele und Umweltaktivitäten werden in Kriterien zur Einordnung von Wirtschaftsaktivitäten übersetzt.

4. Bonitäts- / Nachhaltigkeitsbewertung

Die Themen Umwelt-, Sozial- und Governance-Werte (ESG) sind heutzutage ein wichtiger Bestandteil einer Bonitätsbewertung, um den ESG-Score ihres Unternehmens zu verbessern.

Forderungen Kundenmarkt / intern:

5. Science Based Targets (SBTi)

Das SBTi ist eine gemeinsame Initiative von CDP, UN Global Compact, World Resources Institute (WRI) und World Wide Fund for Nature (WWF). Das Ziel von SBTi ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, wissenschaftlich fundierte Ziele zur Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen zu setzen, die im Einklang mit dem Pariser Abkommen und dem 1,5° Ziel stehen. Durch die Festlegung und Umsetzung solcher Ziele können Unternehmen aktiv zum Klimaschutz beitragen und gleichzeitig langfristige Wettbewerbsvorteile sichern.

6. Corporate / product carbon footprint (CCF / PCF)

Corporate/Produkt-Carbon Footprint (CCF/PCF) bezeichnet die Berechnung der CO2-Emissionen, die einem Unternehmen bzw. einem Produkt zugeordnet werden. Dies erfolgt gemäß dem Greenhouse Gas Protocol (GHG) oder der DIN EN ISO 14064. Optional können eine externe Überprüfung und Zertifizierung durch Institutionen wie TÜV oder Dekra durchgeführt werden.

7. Edovadis

Ecovadis führt Unternehmensbewertungen im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) durch. Dabei werden Daten anhand von Scorecards erfasst und Ratings vergeben, die Bronze, Silber oder Gold umfassen. Diese Bewertungen ermöglichen einen Vergleich mit anderen Unternehmen im Wettbewerbsumfeld.


Ihr Ansprechpartner:

Ann-Katrin Johann

Kontakt

E-Mail schreiben
+49714125878108

WOLFF & MÜLLER ENERGY ist bundesweit Kooperationspartner der TÜV Rheinland Energy GmbH
WOLFF & MÜLLER ENERGY ist Mitglied im DIN e.V.
WOLFF & MÜLLER ENERGY Blau-Weißer Partner der Stuttgarter Kickers
WOLFF & MÜLLER ENERGY ist Energieeffizienz Experte für Förderprogramme des Bundes