WOLFF & MÜLLER ENERGY
News 1 | 03/2024

Energieeffizienzgesetz (EnEfG) -Abwärme

In Zukunft müssen Unternehmen, deren durchschnittlicher Gesamtendenergieverbrauch in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren mehr als 2,5 GWh/a betrug, verschiedene Daten zur Abwärme offenlegen. Diese Daten müssen entweder an die Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) übermittelt werden oder auf Anfrage von Wärmenetzbetreibern, Fernwärmeversorgungsunternehmen und anderen potenziellen wärmeabnehmenden Unternehmen bereitgestellt werden.

Kurzer Rückblick: Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wurde das Energieeffizienzgesetz (EnEfG) Ende November 2023 wirksam. Ziel dieses Gesetzes ist die Steigerung der Energieeffizienz in Deutschland, die Reduzierung des Primär- und Endenergieverbrauchs sowie die Erreichung der nationalen und europäischen Energieeffizienzziele. Gemäß dem EnEfG sind nicht nur Bund, Länder und öffentliche Stellen, sondern auch zahlreiche Unternehmen zu zusätzlichen Verpflichtungen angehalten.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EnEfG) legt für Unternehmen und Betreiber von Rechenzentren mit einem jährlichen Endenergieverbrauch von über 2,5 GWh neue Anforderungen zur Vermeidung oder Reduzierung von Abwärme fest (gemäß § 16). Diese Unternehmen müssen durch technische Maßnahmen zur Energieeinsparung die anfallende Abwärme nutzen und wieder verwerten. Der aktuelle Stand der Technik wird durch die BVT-Schlussfolgerungen gemäß der Industrieemissionsrichtlinie der EU für Abwärme bestimmt.

Darüber hinaus sind betreffende Unternehmen auf Anfrage der Betreiber von Wärmenetzen und Fernwärmeversorgungsunternehmen sowie der Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) bis zum 1. Januar 2024 und danach bis zum 31. März jedes Jahres zur Auskunft über wärmerelevante Daten verpflichtet. Die BfEE erstellt anhand dieser Informationen eine öffentlich einsehbare Abwärmeplattform. Am 20. November 2023 kündigte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz an, die erstmalige Frist zur Übermittlung von Informationen zum 1. Januar 2024 um sechs Monate zu verlängern.

Unsere Ansprechpersonen stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung!


Ihr Ansprechpartner:

Ann-Katrin Johann

Kontakt

E-Mail schreiben
+49714125878108

WOLFF & MÜLLER ENERGY ist bundesweit Kooperationspartner der TÜV Rheinland Energy GmbH
WOLFF & MÜLLER ENERGY ist Mitglied im DIN e.V.
WOLFF & MÜLLER ENERGY Blau-Weißer Partner der Stuttgarter Kickers
WOLFF & MÜLLER ENERGY ist Energieeffizienz Experte für Förderprogramme des Bundes